Zusammenspiel Grafcet Studio <-> PLC-Lab

Sonstige Fragen, die nicht passend sind zu den anderen Themen.

Moderatoren: Matthias, Weiss_MHJ

Antworten
Andreas Franzen
SPSTreff-User
Beiträge: 5
Registriert: 13 Mär 2022, 11:56

Zusammenspiel Grafcet Studio <-> PLC-Lab

Beitrag von Andreas Franzen »

Hallo zusammen

Bin ganz neu in der Materie und probiere gerade Grafcet Studio und PLC Lab in der Demo Version aus.

Für mein Fernstudium zum Techniker Fachrichtung Mechatronik ist gerade Grafcet an der Reihe.

Zu meinem Problem: In der Grafcet Simulation funktioniert alles wie geplant. Im PLC Lab habe ich die Anlage anschließend modelliert.

Im Zusammenspiel mit PLC Lab funktioniert die Auswerung der Sensoren nicht wie erwartet. Eigentlich teilweise zufällig?

Konkret gibt es eine "Ampel" über den Füllstand der Anlage. Die Leuchten werden entsprechend den Sensoren gesetzt und gelöscht.
Dateien.zip
Die Anlage lade ich als ZIP hoch. Mir ist nicht bewusst wo der Fehler liegt. Das Grafcet ist wie die Musterlösung aufgebaut.

Wenn mir jemand freundlicherweise weiterhelfen könnte, wäre ich sehr dankbar.

mit freundlichen Grüßen

Andreas Franzen
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Jonathan
SPSTreff-User
Beiträge: 3
Registriert: 20 Nov 2021, 15:36

Re: Zusammenspiel Grafcet Studio <-> PLC-Lab

Beitrag von Jonathan »

Hallo,

bei mir ist es so, dass der Endschalter B5 noch betätigt ist, nach dem 1. Vorgang.
Deshalb läuft der 2. Zyklus nicht.
Wenn man den B5 mehr nach links verschieben würde, dann sollte es besser funktionieren.
b5-fehler-grafcet.png
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Andreas Franzen
SPSTreff-User
Beiträge: 5
Registriert: 13 Mär 2022, 11:56

Re: Zusammenspiel Grafcet Studio <-> PLC-Lab

Beitrag von Andreas Franzen »

Danke für die Rückmeldung

Es ist unterschiedlich wie weit der Zylinder die Paletten schiebt.

Bei mir hat das auf dieser Position relativ gut funktioniert.
Hatte ihn vorher weiter rechts, und dann blieb das Teil öfters hängen.

Das ganze soll ein Palettenregal darstellen.
Und der Füllstand sollte Leer, teilweise und voll anzeigen. (Rot, Gelb, Grün)

Wenn ich im Grafcet die Sensoren "händisch" betreibe funktioniert der Ablauf tadellos.
in Verbindung mit PLC Lab werden im ersten Schritt die Sensoren halt nicht korrekt ausgewertet.
D.H. der Lampenwechsel funktioniert leider nicht richtig.

Ich weiß nicht ob die Sensoreinstellungen korrekt sind und ob der Fehler daher rührt. Oder die Rückmeldung ins Grafcet bei den
Verknüpfungen der Sensoren nicht korrekt arbeitet.

Danke für Tips, die mir weiter helfen.

mit freundlichen Grüßen

Andreas Franzen

Benutzeravatar
Weiss_MHJ
Site Admin
Beiträge: 636
Registriert: 13 Apr 2010, 16:34
Kontaktdaten:

Re: Zusammenspiel Grafcet Studio <-> PLC-Lab

Beitrag von Weiss_MHJ »

Hallo,

wenn man den Zylinder mit dem Ausgang _1A so verlängert, dass die Palette über den Sensor B5 geschoben wird, dann läuft der Vorgang mehrmals durch, bis der Stapel leer ist.
Das Problem ist also eher "mechanisch".

Gruß

Andreas Franzen
SPSTreff-User
Beiträge: 5
Registriert: 13 Mär 2022, 11:56

Re: Zusammenspiel Grafcet Studio <-> PLC-Lab

Beitrag von Andreas Franzen »

Hallo

Ich habe mich unvollständig ausgedrückt ausgedrückt.

Die "Paletten" werden von "Hand" mit der gedrückter Maustaste von der Ablage gezogen.
Wenn sich nicht irgendwas "verkantet" läuft die Anlage auch richtig durch. Manchmal muss
ich die Paletten im Stapel mit der Maus nochmal gerade rücken.

Die Problematik ist, dass die Signallampen im Zusammenspiel nicht korrekt geschaltet werden.
Die Sensoren sprechen korrekt an nur die Ausgänge P1,P2,P3 werden im Schritt 1 wenn PLC Lab läuft
nicht richtig gesetzt. Wenn Grafcet Studio alleine läuft und ich den Ablauf "von Hand zu Fuß" simuliere,
werden die Ausgänge richtig geschaltet.

Vielleicht hängt das an meiner Software Version oder ich mache irgendwo einen Fehler.

Erstmal großen Dank für die schnelle Bearbeitung meines Themas

mit freundlichen Grüßen

Andreas Franzen

Benutzeravatar
Weiss_MHJ
Site Admin
Beiträge: 636
Registriert: 13 Apr 2010, 16:34
Kontaktdaten:

Re: Zusammenspiel Grafcet Studio <-> PLC-Lab

Beitrag von Weiss_MHJ »

Hallo,

ich denke, dass dies ein zeitliches Problem ist, denn die speichernd wirkenden Aktionen bei einem Ereignis am Schritt 1 werden ja nur ausgewertet, wenn der Schritt 1 aktiv ist. Dies bedeutet, wenn Sie von Hand die Ereignisse "produzieren", dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass das Ereigins zum korrekten Zeitpunkt eintritt.

Sie können davon ausgehen, dass die Probleme nicht durch ein Fehlverhalten von Grafcet-Studio oder PLC-Lab zustande kommen. Sie müssen Ihren GRAFCET anpassen, damit dieser unter realen Bedingungen funktioniert.

Gruß

Andreas Franzen
SPSTreff-User
Beiträge: 5
Registriert: 13 Mär 2022, 11:56

Re: Zusammenspiel Grafcet Studio <-> PLC-Lab

Beitrag von Andreas Franzen »

Hallo

Dann wäre die Frage, wie ich das am sinnvollsten realisiere.
Das sind jetzt meine ersten Schritte im Grafcet und ich bin dementsprechend neu in der Materie.
( Eine Zeitverzörgerung bei der Transition in den 2.Schritt hatte nicht den erwünschten Erfolg gebracht.)

Danke vorab.

mit freundlichen Grüßen

Andreas Franzen

Benutzeravatar
Weiss_MHJ
Site Admin
Beiträge: 636
Registriert: 13 Apr 2010, 16:34
Kontaktdaten:

Re: Zusammenspiel Grafcet Studio <-> PLC-Lab

Beitrag von Weiss_MHJ »

Hallo,

schauen Sie sich z.B. mal alternative Verzweigungen an, damit könnte man die Problematik lösen.

Gruß

Andreas Franzen
SPSTreff-User
Beiträge: 5
Registriert: 13 Mär 2022, 11:56

Re: Zusammenspiel Grafcet Studio <-> PLC-Lab

Beitrag von Andreas Franzen »

Hallo

Danke nochmals für die schnelle Rückmeldung.

Ich stehe da mit Grafcet noch am Anfang, das hilft mir erstmal weiter.

In meiner "Verzweiflung" hatte ich die Musterlösung aus meinen Studienunterlagen eingegeben.
Das zeitliche Auftreten ist dann da wohl nicht berücksichtigt worden. Die beziehen sich wohl
eher auf die theoretische Vorhergehensweise. Da der Schritt 2 unmittelbar auf Schritt 1 folgt, da alle
Bedingungen für die Transition erfüllt sind.

Danke.

mit freundlichen Grüßen

Andreas Franzen

Antworten